Streetart Innere Stadt Wien

Alle Jahre wieder Wien

Wien/Österreich – Wie jedes Jahr im Mai besuchen wir übers Wochenende unsere lieben Freunde in Wien. Das tolle an dieser Stadt ist, dass sie uns jedes Mal etwas Neues zu bieten hat und vor Ausgeflipptheit nur so strotzt! Wien wir kommen!!

Es ist Freitag nachmittag und strahlender Sonnenschein. Wir treffen uns als erstes mit unseren Freunden im Museums Quartier auf ein kleines Mittagessen und tauschen die neuesten Geschichten aus der Heimat aus. Danach geht es auf ein Eis zum leckersten Eis-Salon Wiens. Nach einem Jahr kann ich es kaum erwarten endlich wieder eine Kugel Kürbiskernöleis zu genießen. Und wenn wir schon einmal da sind probiere ich direkt noch das Apfel-Sellerie-Eis aus…etwas gewöhnungsbedürftig, aber kreativ!

Den restlichen Nachmittag verbummeln wir am Donaukanal bevor wir den ersten Abend in einer Cocktailbar namens The Sign ausklingen lassen. Dort gibt es eine Cocktailkarte die so dick ist wie ein Buch und gespickt ist mit ausgefallenen Kreationen. Mir persönlich hat es der ‚Florist‘ angetan, ein Cocktail der beim Servieren mit Jasmin-Essenz parfümiert wird…ein Traum. Doch damit nicht genug, ein Zauberer mit wirklich verblüffenden Tricks rundet den Abend perfekt ab. Glücklich und müde fallen wir ins Bett.

Der nächste Morgen ist leider nicht so vielversprechend…grauer Himmel, nur noch 16° C und sturmartige Böen, die das schöne Wetter vom Vortag sprichwörtlich weggeblasen haben. Wir haben es nicht eilig vor die Tür zu gehen und recherchieren, was man an einem Schlechtwettertag wie diesem alles anstellen könnte. Die Entscheidung fällt auf die Kaiserliche Schatzkammer in der dynastische und religiöse Schätze aus vergangenen Tagen ausgestellt werden. Die Sammlung befindet sich in der Hofburg und ist eine der bedeutendsten ihrer Art ist. Die Kronen, Schwerter und überdimensionalen Schmuckstücke sind noch prunkvoller als erwartet. Wir drücken uns an den Scheiben fast die Nasen platt und stoßen in alten Gemälden immer wieder auf eine Verbindung zu unserer Heimat Frankfurt. Am beeindruckendsten ist ein Bild am Ende der Ausstellung, was komplett aus Federn zusammengefügt wurde und ausschaut als wäre es gemalt.

Nach jeder Menge Geschichte und Bling-Bling kehren wir in einem Kaffeehaus ein, um bei Marillensaft und Topfenknödel wieder zu Kräften zu kommen. Den Nachmittag verbummeln wir und entspannen uns mit warmem Tee bei unseren Freunden auf der Couch. Am Abend setzen wir das glitzernde Tagesprogramm mit einem Besuch in der Pizzeria Disco Volante fort. Eine riesige Discokugel die gleichzeitig als Steinofen fungiert bildet das Zentrum des Restaurants. Die Atmosphäre ist jung und entspannt, die Pizza einfach nur köstlich! Kurz bevor wir aufbrechen wird das Licht gedimmt und der Steinofen in bunten Farben beleuchtet. Mit Disco-Feeling ziehen wir weiter in die naheliegenden Bars und feiern unser Wiedersehen. Liebe Freunde, wir freuen uns jetzt schon auf nächstes Jahr!

Wir freuen uns über eure Kommentare!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s