Turks & Caicos Island Luftaufnahme

Turks & Caicos

Providenciales/Turks & Caicos – Von Miami aus fliegen wir in knapp 2 Stunden nach Providenciales. „Wohin bitte? Noch nie gehört.“ Hatten wir auch nicht, bis uns Freunde vom schönsten Strand an dem sie je gewesen sind erzählt haben und meinten wir müssten ihn unbedingt mit eigenen Augen sehen. Nach etwas Recherche sind wir Feuer und Flamme und mega gespannt, ob er hält was die Fotos versprechen. Die Inselgruppe ist Britisches Überseegebiet, wird zur Karibik gezählt und liegt in etwa zwischen den Bahamas, Kuba und Haiti. Schon aus dem Flugzeug sind die vielen kleinen Sandhaufen und Inseln mitten im türkis glitzernden Meer zu erkennen und wir können es kaum erwarten endlich im Paradies abzutauchen.

Wir landen auf dem kleinsten internationalen Flughafen den wir bisher erlebt haben und genießen die karibische Gelassenheit die uns bei der Einreise entgegen schwappt. Ein Visum brauchen wir nicht, nur einen gültigen Reisepass der noch mindestens 6 Monate gültig ist. Generell ist alles viel gelassener und gediegener als im überstylten Miami. Das Klima ist mit knapp 30 °C, wenig Luftfeuchtigkeit und einer leichten Brise mehr als angenehm. Es ist keine Wolke am Himmel und es duftet nach Meer.

Mit dem Taxi geht es los Richtung Grace Bay Beach, wo unser Hotel liegt. Der Taxifahrer gibt uns eine kleine Ortskunde und ist ganz überrascht Deutsche Urlauber in seinem Taxi sitzen zu haben. Laut ihm wird die Insel wohl hauptsächlich von Amerikanern besucht und in den Wintermonaten sogar bewohnt. Die Landschaft, die wir auf der Fahrt sehen ist recht karg und dünn besiedelt. Hier und da stehen ein paar Palmen. Die Straße ist gesäumt von kleinen Häusern, die in Pastellfarben gestrichen sind.

Nach 20 Minuten Fahrt kommen wir endlich an. Leider ist es bis wir eingecheckt und ausgepackt haben schon am Dämmern. Statt einem ersten Bad in den Fluten begießen wir stattdessen die neue Reise-Etappe mit einem Cocktail am Strand und beobachten dabei den Sonnenuntergang. Dort kommen wir mit ein paar neugierigen New Yorkern, die ihre Deutschkenntnisse an uns ausprobieren möchten, ins Gespräch. Wir holen uns ein paar Tipps ab und freuen uns auf den nächsten Morgen!

Vollmond am Grace Bay Beach

Wir freuen uns über eure Kommentare!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s