Beleuchtung Kowloon Hongkong

Kowloons Märkte

Hongkong/China – Heute stehen die Märkte von Kowloon auf dem Plan, denn nirgendwo sonst kann man meiner Meinung nach einen besseren Einblick in den Alltag und die Gewohnheiten der Menschen vor Ort bekommen. Bevor es aber los geht machen wir einen Abstecher zur aus einem Film und diversen Dokumentationen bekannt gewordenen Chungking Mansion.

Chunking Mansion Hongkong

Der Gebäudekomplex liegt direkt an der Shoppingmeile der Nathan Road und beherbergt multikulturelle Bewohner, Einkaufspassagen, Restaurants und günstige Hostels. Wie erwartet ist es mega eng und stickig, die Decken sind sehr niedrig und überall hängen Kabel herab. Es herrscht ein reges Treiben zwischen den kleinen Garküchen und Shops, permanent werden wir angesprochen und bekommen gefälschte Uhren angeboten. Nachdem wir uns in die zweite Etage durchgeschlagen haben, reichen uns die Eindrücke. Wieder draußen angekommen atmen wir erst einmal tief durch und freuen uns auf die Märkte.

Wir beginnen am Flowermarket der etwas enttäuschend ist, da sich in dieser Straße einfach nur klassische Blumenläden aneinander reihen. Lautes Gezwitscher und Geträller weist uns von dort aus den Weg zum Birdsmarket, wo es schon spannender wird. Von den exotischsten Vögeln, über Vogelbedarf bis hin zu lebendem Futter kann man hier alles bekommen was das Vogelliebhaberherz höher schlagen lässt. Zwischen den engen Ständen werden Krallen gestutzt und die Tiere fachmännisch vor den Kauf begutachtet. Etwas traurig macht uns der Anblick der eingesperrten Piepmätze schon, auch wenn sie als Glücksbringer gelten und dementsprechend gut behandelt werden.

Als nächstes steht der Fishmarket auf der Agenda und er ist nicht zu überriechen…Shop an Shop werden unterschiedlichste Fische in Plastikbeuteln zum Kauf angeboten. Passend dazu gibt es alles was zu einem ordentlichen Aquarium gehört und traumhaft schöne Korallen, von denen wir lieber nicht wissen möchten wo sie herkommen. In Eimern krabbeln winzige  Baby-Wasserschildkröten wild durcheinander und ich erschrecke mich als mir weiter oben eine Schnappschildkröte aus einem Aquarium entgegenblickt. Ein paar Shops weiter entdecken wir eine Riesenschildkröte, wie sie uns während unserer Reise auf den Seychellen begegnet ist. Der Anblick des streng geschützten Tieres, das im Schaufenster zum Kauf angeboten wird, verhagelt uns die Laune und wir beschließen besser weiterzuziehen.

Den restlichen Nachmittag verbummeln wir auf einem Straßenmarkt und probieren uns durch exotische Früchte und andere Köstlichkeiten. Besonders zu empfehlen sind die Eggwaffles, welche man in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen genießen kann und an jeder Straßenecke angeboten bekommt. Mit der Dämmerung öffnet auch der Nightmarket seine Pforten, wo es jede Menge Souvenirs zu kaufen gibt und man in den Garküchen ringsherum zu Abend essen kann. Nach einem entspannten Abend geht es per Star Ferry zurück nach Hongkong Island. Die Sicht auf die beleuchtete Skyline während der kurzen Überfahrt läßt uns wieder einmal staunen. Gute Nacht Hongkong, wir freuen uns auf morgen!

Wir freuen uns über eure Kommentare!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s