Beau Vallon

In einem Land vor unserer Zeit

Mahé/Seychellen – Während des Landeanflugs sehen wir die ersten Granitfelsen im türkis glitzernden Meer, ich bekomme feuchte Augen und kann es kaum erwarten mein Sehnsuchtsziel Nummer 1 endlich persönlich zu erkunden. Nach einer Inspektion unseres Fliegers und einer Befragung zur unserer gesundheitlichen Verfassung erhalten wir den langersehnten Stempel der Seychellen mit der Coco de Mer in unsere Reisepässe.

In der Ankunftshalle laufen wir gegen eine Wand von tropischer Schwüle, die uns aber nicht aufhalten kann mit unserem klitzekleinen Mietwagen in Richtung Beau Vallon, dem Touristen Hotspot, aufzubrechen. Wir werden die erste Woche in einem Guesthouse direkt am Strand wohnen und von dort aus die Insel mit dem Ziel den ultimativ schönsten Strand ausfindig zu machen erkunden.

Dort angekommen bin ich überwältigt vom üppigen Grün das bis an die Straße reicht, den laut singenden Vögeln und den am Himmel kreisenden Flughunden. Der Strand ist atemberaubend schön, fast menschenleer und so sauber wie ich es sonst noch nirgendswo anders gesehen habe. Erschöpft von der Anreise und den ersten Eindrücken lassen wir den Abend auf unserem Balkon mit Meeresrauschen im Ohr ausklingen.

Fischer_Beau Vallon_Seychellen

Am Morgen bringen Fischer ihren Fang an Land der auch direkt vor Ort verkauft wird. Den Strand säumen ein paar wenige Stände die Früchte und frischgegrillten Fisch mit Reis, Salat und Onion Sauce anbieten. In der Nähe gibt einige Restaurants die auch für Vegetarier immer etwas im Angebot haben und jeden Mittwochabend einen Markt, auf dem die Seychellois zu leckerem Essen und ein paar Dinks zusammen kommen.

Als erstes wollen wir den abgelegenen Anse Major besuchen, den man nur über den Wasserweg oder durch eine Wanderung erreichen kann. Wir haben uns für den im Reiseführer beschriebenen ‚einfachen‘ Wanderweg entschieden der aber gar nicht so einfach ist! Es geht entlang eines kleinen Trampelpfads durch dichtes Grün in dem die Moskitos sich über uns her machen, weiter über steilabfallenden Felsen die ein phänomenale Aussicht versprechen gleichzeitig aber auch sehr bedrohlich wirken – wir sind froh unterwegs einen Touristofficer zu treffen der auf dem Weg zur Arbeit (Traumjob: Strandaufsicht) ist. Er bringt uns sicher ans Ziel und organisiert uns den Rückweg mit dem Boot. Für die Strapazen werden wir mit einem naturbelassenen wunderschönen Strand belohnt, der frische Kokosnüsse und Robinson-Feeling für uns bereit hält. Mit festem Schuhwerk, ausreichend Sonnenschutz inkl. Kopfbedeckung, Wasser und Insektenschutz sehr zu empfehlen!

Granitfelsen_Meer_Seychellen

Ein weiteres Highlight war ein Ausflug mit dem Glasbodenboot in den Ste. Anne Marine Nationalpark, dort kann man zwischen den vielen Zebrafischen wunderbar schnorcheln! Einen Zwischenstopp mit Barbecue haben wir auf Moyenne Island, einer alten Pirateninsel, eingelegt. Ein Rundweg führt über die Insel die von Riesenschildkröten bewohnt wird und auf der Seemannssagen nach ein Goldschatz verborgen sein soll. Leider haben wir ihn nicht gefunden, sonst wären wir wahrscheinlich einfach dort geblieben :)

Ein Besuch einer der kleinsten Hauptstädte der Welt, Victoria, darf natürlich nicht fehlen…auf dem Sir Selwyn Clarke Market haben wir uns mit frischer Vanille und Muskatnuss für zu Hause eingedeckt und die Einheimischen in Ihrem Alltag beobachtet. Wie die Gewürze und Früchte eigentlich wachsen, haben wir uns im Gewürzgarten Jardin du Roi in Mitten der Berge angeschaut.

Zu Beginn unserer Reise mussten wir uns erst mit unserem nussschalengroßen Mietwagen anfreunden. Nach einer Fahrt über die Sans Souci Road hin zu den Stränden auf der anderen Seite der Insel waren wir sehr dankbar dafür. Die extrem steile, schmale und kurvenreiche Straße, die zum Teil keine Leitplanke hat, ist wirklich ein Abenteuer. Es loht sich sie wegen der tollen Aussicht zu befahren, aber eher nur für den Beifahrer!

DSCF2959

Den schönsten Strand der Insel haben wir übrigens im Anse Soleil gefunden. Fortsetzung folgt mit der zweitgrößten Insel Praslin.

One Comment

Wir freuen uns über eure Kommentare!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s