Wandmalerei in Wien

Alle Jahre wieder

Wien/Österreich – Einmal im Jahr zieht es mich zu meiner Freundin nach Wien, die ihrer großen Liebe hinterhergezogen ist. Sie genießt nun schon seit mehr als 5 Jahren mit ihrem Freund und jeder Menge Besuch aus der Heimat in einer der romantischsten Städte Europas das Leben. Nachdem wir während der letzten Aufenthalte fast alle klassischen Programmpunkten die bei einem Wienbesuch nicht fehlen dürfen abgearbeitet haben, entdecken wir die Stadt nun eher aus der zweiten Reihe und lassen uns von Spontanität leiten.

Nach einem ausgedehnten und späten Frühstück bei dem es immer viel zu berichten gibt starten wir meistens mit einem Spaziergang in die Innere Stadt. Es geht vorbei an dem kleinsten Haus der Stadt, hin zum Volkstheater und weiter zur Hofburg.
Im angeschlossenem Burggarten kann man herrlich entspannen und am Wochenende den Wienern beim Salsa tanzen zuschauen. Einen Zwischenstopp muss ich immer in meinem Lieblingsshop Popcorner einlegen, dort gibt es Bio-Popcorn mit diversen Flavours wie Apfelstrudel, das sich auch als handgepäckfreundliches Mitbringsel für die Liebsten Zuhause anbietet. Man darf übrigens alle Sorten kosten!

Neben den monumentalen Bauten rund um das Museumsquartier findet man viele weitere kleine und individuelle Geschäfte die Selbstgemachtes verkaufen oder leckere Eisdielen die mit neuen Kreationen wie Kürbiskernöl-Eis überraschen.

Falls die Beine bei dem vielen Laufen irgendwann schmerzen kehrt man einfach in eines der vielen Wiener Kaffeehäuser ein und findet bei einem Melange und heißem Apfelstrudel wieder zu Kräften. Unser Klassiker ist der Demel, dort kann man wenn man einen guten Platz ergattert sogar dem Zuckerbäcker bei der Arbeit zuschauen. Und unbedingt das Schaufester beachten, das mich jedes Mal aufs Neue mit tollen Dekorationen begeistert!

Noch entspannter haben wir Wien genossen, als wir uns auf dem Naschmarkt mit jeder Menge Köstlichkeiten versorgt haben und uns damit auf den Weg zu Schloss Schönbrunn gemacht haben. Dort kann man bei einem Picknick im Schlossgarten die Touristenströme bei Besichtigungen oder asiatische Brautpaare beim Fotoshootings beobachten.

thumb_IMG_1378_1024

Wien ist für mich immer wieder die perfekte Mischung aus Kitsch und Kreativität, denn zwischen all den geschichtsträchtigen Bauten findet man an jeder Ecke etwas Neues zu entdecken. Liebe Sylwia, lieber Zepp, ich freue mich schon auf nächstes Jahr!

Wir freuen uns über eure Kommentare!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s